FBK TU-Kaiserslautern

an image

Profil:

Der Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation (FBK) vertritt im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern die Gebiete Fertigungstechnologie und Produktionssysteme in Forschung und Lehre. Enger Kontakt und vielfältige Kooperationen mit Unternehmen sichern dabei den Bezug zur Praxis der industriellen Produktion. Das starke Engagement bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist Ausdruck der Grundlagenforschung an der Grenze des technologisch Machbaren.

Aufgabenbereich

MEGT TU-Kaiserslautern

an-image

Profil:

Der Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik (MEGT) vertritt im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern die Gebiete Maschinenelemente und Getriebetechnik in Forschung und Lehre. Der MEGT betreibt Forschung im Bereich Wälzlager, Antriebstechnik, Dichtungstechnik, Tribologie und Schneckengetriebe. Der Bezug zur Praxis und zur industriellen Forschung ist durch den engen Kontakt und vielfältige Kooperationen mit Unternehmen gesichert. Der Lehrstuhl bearbeitet viele Projekte, die mit Grundlagenforschung verbunden sind, bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Aufgabenbereich

MTS TU-Kaiserslautern

an-image

Profil:

Der Lehrstuhl für Messtechnik und Sensorik (MTS) forscht und lehrt an der TU Kaiserslautern im Bereich Mess- und Regelungstechnik sowie Signalverarbeitung. Die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie und anderen Forschungsinstituten ermöglicht die Bearbeitung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten. Durch die enge Verzahnung von Forschung und Lehre mit der Industrie entstehen einzigartige und fruchtbare Synergien, von denen sowohl die Grundlagenforschung, also auch der Transfer in die industrielle Anwendung profitiert.

Aufgabenbereich

VPE TU-Kaiserslautern

an-image

Profil:

Die Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls für Virtuelle Produktentwicklung (VPE) an der TU Kaiserslautern unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Eigner konzentrieren sich auf den Bereich der Virtuellen Produktentwicklung. VPE verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Bereitstellung von Methoden und Konzepten zur Optimierung aller Phasen des Produktentstehungsprozesses. VPE adressiert mit seinen Arbeiten insbesondere auch Anforderungen, die sich aus der Umsetzung von „Industrial Internet“, dies umfasst Industrie 4.0 sowie Internet der Dinge und Dienste, ergeben. Hierbei sind alle Lebenszyklusphasen eines Produkts einzubeziehen, d.h. interdisziplinäre und integrierte Entwicklung, Prozessplanung, Fertigung und Montage sowie Dienstleistungen/After Sales.

Aufgabenbereich