InnoServPro

Profil

Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Das Unternehmen steht für höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 12,1 Mrd. Euro. Mit rund 84.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Motivation für das Verbundprojekt InnoServPro:

Schaeffler verfolgt im Verbundprojekt das Ziel, zukünftige Marktpotentiale und Anforderungen für verfügbarkeitsorientierte Serviceprodukte und damit einhergehende intelligente Produkte und Produktkomponenten im Anwendungsbereich von Investitionsgütern frühzeitig und systematisch zu erheben und nach erfolgreicher Validierung in ihr künftiges Portfolio zu integrieren.

Aufgabenbereich im Verbundprojekt InnoServPro:

Neben der Konsortialführerschaft fokussiert Schaeffler im Verbundprojekt InnoServPro drei spezifische Aufgabenbereiche. Zum einen begleitet Schaeffler die Analyse, Identifikation und Bewertung neuer, verfügbarkeitsorientierter Geschäftsmodelle (vGM) in einem branchenübergreifenden Anwendungsfall. Weiterhin ist Schaeffler direkt an der Entwicklung kommunikationsfähiger, modularer Sensorkomponenten beteiligt, welche die vGM erst ermöglichen. Als dritten Aufgabenbereich ist Schaeffler an der Entwicklung von Konzepten und Lösungen für die intelligente Integration von Service- und Produktdaten in herkömmlichen PLM-Back-End-Systemen beteiligt.